TALFAHRT 2021/2022



Das Jahr 2021 ist (fast) Geschichte, und nachdem die letztjährige Talfahrt nur digital stattgefunden hat, möchten die Herren Scheugenpflug, Rasch und Neutag nur eins: Wieder raus auf die Bühne! Denn es gibt einiges zu feiern. Der WSV spielt ausnahmsweise oben mit, DPA meldet, Wuppertal sei eine Reise wert, und die Schwebebahn fährt auch wieder. Damit im Tal nicht zu viel Optimismus aufkommt, präsentiert die Talfahrt das Wuppertaler Survival-Paket für das Jahr 2021. Darin ist zum Beispiel das Adventure-Spiel „Wo ist Uwe?“. Wer den aktuellen OB im Stadtbild entdeckt, bekommt einen Einkaufsgutschein für die Rathaus-Galerie. Oder auch den Abreißkalender Johannes, der zählt die letzten Amtstage von Kämmerer Slawig, und dann feiert das Tal den Tag der Befreiung. Nicht zuletzt die „Patenschaft Jürgen“, die es dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten Jürgen Hardt ermöglicht, wieder abseits der Hauptstadt ein manierliches Leben im sittsamen Bergischen zu führen.

TALFAHRT – lustig, musikalisch, sarkastisch und wie immer herzerfrischend ungerecht.

Karten für die Shows gibt es ab sofort bei wuppertal-live.

Weitere Infos unter: www.talfahrt-wuppertal.de




MännerLeiden - locker bleiben …


Kabarett - Musik - Lesung

Das neue Programm von und mit Jürgen H. Scheugenpflug

Was ist mit dem Mann Ü 60? Geht es dem Ende entgegen, oder geht da noch was? Reicht es, wenn man geriestert hat und das Auto bezahlt ist? Oder besteht die Daseinsberechtigung vor allem darin, die Leiden des Alterns mit Würde zu ertragen? Es war nie leicht, den Anforderungen des Alltags zu entsprechen. Jetzt aber, wo der Stoffwechsel rapide nach- und der Dämon der Triebe stetig von ihm ablässt, wird es schwierig, noch richtig MANN zu sein. Denn jetzt beginnt die Zeit, wo Mann von geschlechtsreif zu geschlechtsneutral metamorphiert. Kann man da noch locker bleiben? Einerseits möchte er noch immer den Frauen gefallen, andererseits will er seine Ruhe und sich so wenig wie möglich zum Affen machen. Natürlich schaut er noch dem anderen Geschlecht hinterher, weiß aber nicht mehr genau warum.

All diese und weitere Fragen gilt es in Zukunft zu bewältigen. Sollte Mann, wenn er nicht das bekommt, was er will, das nehmen, was er bekommt?

"MännerLeiden - locker bleiben ..." ist sowohl eine Abrechnung mit der Vergangenheit als auch ein Blick auf die unsichere Zukunft. Sozialkritisch und witzig. Stand-Up, Lesung und musikalische Darbietungen in furiosem Wechsel. 90 Minuten und vielleicht noch ein paar Jahre als Zugabe.